Dienstag, 30. August 2011

Gefahr im Doppelpack!


Oder "Are Twins Taking over?" laut eines, sehr interessanten, Artikels auf slate.com haben Wissenschaftler herausgefunden, dass sich die Geburtenrate von Zwillingen, in Amerika, in den letzten Jahren verdoppelt hat (naja so in etwa, genau weiß ich es auch nicht, auf jeden Fall auffallend mehr). Dazu haben die Demographen noch einige Zusammenhänge erkannt...wie zum Beispiel den ausschlaggebenden Fakt das die Wahrscheinlichkeit Zwillinge zu bekommen mit steigendem Alter größer ist, da Frauen ab gewissem Alter bestimmte Hormone vermehrt produzieren, die wiederum die Geburt von Zwillingen begünstigt. Dazu kommt noch das die Ursache dafür, dass Frauen erst ab 35 Kinder bekommen, damit zu tun hat wie erfolgreich sie im Berufsleben sind bzw. welchen Schulabschluss sie haben. Da sich die Anzahl der Abschlüsse, z.B. die Bachelor-Abschlüsse, bei den Frauen in den letzten 3 Jahrzehnten verdreifacht haben, wird die Wahrscheinlichkeit unter den Frauen zum gebären von Zwillingen höher. Im Großen und Ganzen kann man sagen das sich dieses Modell auch auf die anderen westlichen Nationen wiederspiegeln lässt…welchen Faktor der stetig steigende Konsum von hormonelen Verhütungsmitteln und die eigentlich zurückgehende Geburtenrate in den „oberen“ Schichten dabei Spielen ist (vorallem mir) noch nicht ganz klar…aber dazu ein anderes Mal mehr…
Hier nochmal der genaue Artikel: Are Twins Taking Over? Making sense of the dramatic rise in multiple births.
Und der Artikel zu dem Bild: Das Dorf der 250 Zwillinge


(via Nerdcore)

Kommentare:

  1. Irgendwie müssen wir uns doch vermehren.

    AntwortenLöschen
  2. daran hab ich auch gedacht...das das so eine art "aufhol"-prozess ist. die Frau hat es verseumt kinder zu kriegen und muss nun nachholen...

    AntwortenLöschen